Zum Vergrößern anklicken

Ausstellungen

Der Arbeitskreis Heimische Orchideen Niedersachsen will mit seinen Informationsausstellungen mehr Menschen darauf aufmerksam machen, dass es auch bei uns, bisweilen sogar noch in der Nähe, wildwachsende Orchideen gibt, die es zu schützen und zu erhalten gilt.

"Nur was der Mensch kennt, lernt er lieben,
was er liebt, verteidigt er!"

(Konrad Lorenz)

 

Der AHO zeigt hier neben Abbildungen einiger unserer schönsten Orchideen wie Europäischer Frauenschuh (Cypripedium calceolus), Bienenragwurz (Ophrys apifera), Fliegenragwurz (Ophrys insectifera), Echte Sumpfwurz (Epipactis palustris) u.a., auch typische Lebensräume wie nährstoffarmes bis mäßig gedüngtes Grünland, Feuchtgrünland, Magerrasen, Halbtrockenrasen, Wald trockenwarmer Kalkstandorte, Bruchwald, Moore, weiterhin Beispiele unterschiedlicher Orchideengattungen, die drei bei uns beheimateten Waldvögelein (Cephalanthera)-arten, verschiedene Arten der Gattungen Orchis und Dactylorhiza (Knabenkrautarten) usw. Dargestellt ist auch der Artenschutz durch Biotopschutz wie ihn der AHO-Niedersachsen mit seinen Pflegemaßnahmen betreibt.

Insgesamt können bis zu 20 verschiedene Tafeln (überwiegend 0,70x 1,2m) mit wechselnder Thematik zusammengestellt werden, die Fotos im Format 20x30cm sind mit kurzen einprägsamen Texten versehen; die einzelnen Tafeln können aufgestellt oder an Wände gehängt werden.

Unsere Ausstellungen wurde in den vergangenen Jahren mehrfach jeweils zwischen drei Tagen und vier Wochen beispielsweise in Hannover, Bad Pyrmont, Höxter, Garbsen, Langenhagen, Burgwedel, Bad Eilsen, Osnabrück, Osterode/Harz, Holzminden, Herzberg, Bad Lauterberg,  Barsinghausen, Wedemark (Resse) präsentiert, manchmal teilweise an die jeweilige Region angepasst.