Orchidee des Jahres 2017

Cephalanthera damasonium Rich.

Weißes Waldvögelein

Die Arbeitskreise „Heimische Orchideen Deutschlands“ wählten für das Jahr 2017       das "Weiße Waldvögelein" zur Orchidee des Jahres.

Das Weiße Waldvögelein ist ein kalkholder Rhizomgeophyt, der besonders in lichten Buchenwäldern vorkommt. Die oberirdischen Sprosse stehen steif aufrecht und können über 50cm hoch werden. Am Stängel verteilt befinden sich meist 5 bis 6 eiförmige bis lanzettliche Laubblätter. Der Blütenstand ist locker; die weiß bis cremefarbenen Blüten sind häufig kaum oder nur bei sonnigem Wetter geöffnet, da diese Orchideenart selbstbefruchtend (autogam) ist. Die Blütezeit ist von Mitte Mai bis Mitte Juni. Das Weiße Waldvögelein kommt in allen Bundesländern Deutschlands vor, ist auch in Niedersachsen eine der häufigeren Orchideenarten der Kalkbuchenwälder, besonders des Hügel- und Berglandes.