Orchidee des Jahres 2018

Dactylorhiza sphagnicola (Höppner) SOÓ

Torfmoos-Fingerwurz

 

Die Arbeitskreise „Heimische Orchideen Deutschlands“ wählten für das Jahr 2018 die „Torfmoos-Fingerwurz“ zur Orchidee des Jahres, um auf die Gefährdung der in Deutschland selten vorkommenden Art aufmerksam zu machen.

Die Torfmoos-Fingerwurz ist ein Knollengeophyt, der in Hochmooren und Niedermooren auf mäßig sauren Torfböden, gern am Rande von Torfmoos oder Gras- (Molinia)bulten wächst. Sie kann kurzfristig überflutet werden, benötigt zur Vegetationszeit aber nur durchfeuchteten Lebensraum.

In Deutschland kommt die Art nur in Nord-West Deutschland (Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein vor, wobei Niedersachsen als Verbreitungsschwerpunkt bei der Erhaltung von Mooren eine besondere Verantwortung zukommt.

Die Blütezeit beginnt Ende Mai und reicht bis Ende Juni. Die Pflanzen werden zwischen 20cm und 50cm hoch, haben einen eiförmig-zylindrischen Blütenstand mit rosaroten, bis weißen (sehr selten) Blüten. Charakteristisch ist die Blütenlippe mit zahlreichen Punkten oder Punktlinien. Die Laubblätter stehen steil aufgerichtet, sind hellgrün und ungefleckt.